Wir vermitteln Sie sicher weiter!

Unsere 100 % Jobvermittlung

Bildungszentrum für
Sicherheit & Dienstleistung GmbH

Die erste zertifizierte Sicherheitsfachschule Deutschlands

Umschulung

Staat­lich aner­kann­te Waffen­sach­kunde­prüfung

Dau­er

  • 5 Tage (theo­re­ti­scher und fach­prak­ti­scher Unter­richt)

Ziel­grup­pe

Der Lehr­gang rich­tet sich an:

  • Sicher­heits­kräf­te, die eine Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on erlan­gen möch­ten und die Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len
  • Sicher­heits­un­ter­neh­men oder betrieb­li­che Sicher­heits­ab­tei­lun­gen, die ihre Mitarbeiter/innen zusätz­lich qua­li­fi­zie­ren möch­ten.

Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen

  • Teil­nah­me an einem indi­vi­du­el­len Bera­tungs­ge­spräch
  • Zwin­gend kei­ne Ein­tra­gun­gen im Füh­rungs­zeug­nis
  • Deutsch­kennt­nis­se in Wort und Schrift

Grob­über­sicht der Lehr­gangs­in­hal­te

  • Rechts­grund­la­gen
  • Umgang mit Waf­fen und Muni­ti­on
  • Reich­wei­te und Wir­kungs­wei­se von Geschos­sen
  • Hand­ha­bung von Schuss­waf­fen
  • Berufs­ge­nos­sen­schaft­li­che Vor­schrif­ten
  • Prak­ti­scher Umgang mit Pis­to­le und Revol­ver
  • Übungs­schie­ßen

Beginn

  • 26.10.2020 – 30.10.2020

Kos­ten

Gesamt 490,– € (zzgl. ges. MwSt.)

Prü­fung

Prü­fung bei der BFS GmbH mit Geneh­mi­gung des Prä­si­di­ums der Poli­zei Essen

Aner­kannt nach § 7 Abs. 2 Waf­fen­ge­setz (WaffG) vom 11. Okto­ber 2002. Staat­li­che Aner­ken­nung durch das Poli­zei­prä­si­di­um Essen. Akten­zei­chen VL 1.2 – 2619 – vom 20.10.2004.

Die­ses Semi­nar umfasst alle im § 7 WaffG und Abschnitt VIII (§§ 29 – 32) 1. AWaffV gefor­der­ten Inhal­te. Die Unter­wei­sung ein­schließ­lich Schie­ßen auf dem Schieß­stand befasst sich mit fol­gen­den Dienst­waf­fen: Pis­to­le 9 mm, Revol­ver 38er Spe­zi­al / 357 Magnum und den dazu gehö­ren­den Muni­ti­ons­ar­ten.

Staat­lich aner­kann­te Waffen­sach­kunde­prüfung

Nächster Kursbeginn:
26.10.2020
Eine Anmeldung ist 14 Tage vor Starttermin noch möglich!
Ihre Ansprechpartner

E-Mail:
Telefon:

Saadetdin Ekmekci

E-Mail: ekmekci@bfsessen.de
Telefon: 0201 22 00 33-0

Dau­er

  • 5 Tage (theo­re­ti­scher und fach­prak­ti­scher Unter­richt)

Ziel­grup­pe

Der Lehr­gang rich­tet sich an:

  • Sicher­heits­kräf­te, die eine Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on erlan­gen möch­ten und die Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len
  • Sicher­heits­un­ter­neh­men oder betrieb­li­che Sicher­heits­ab­tei­lun­gen, die ihre Mitarbeiter/innen zusätz­lich qua­li­fi­zie­ren möch­ten.

Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen

  • Teil­nah­me an einem indi­vi­du­el­len Bera­tungs­ge­spräch
  • Zwin­gend kei­ne Ein­tra­gun­gen im Füh­rungs­zeug­nis
  • Deutsch­kennt­nis­se in Wort und Schrift

Grob­über­sicht der Lehr­gangs­in­hal­te

  • Rechts­grund­la­gen
  • Umgang mit Waf­fen und Muni­ti­on
  • Reich­wei­te und Wir­kungs­wei­se von Geschos­sen
  • Hand­ha­bung von Schuss­waf­fen
  • Berufs­ge­nos­sen­schaft­li­che Vor­schrif­ten
  • Prak­ti­scher Umgang mit Pis­to­le und Revol­ver
  • Übungs­schie­ßen

Beginn

  • 26.10.2020 – 30.10.2020

Kos­ten

Gesamt 490,– € (zzgl. ges. MwSt.)

Prü­fung

Prü­fung bei der BFS GmbH mit Geneh­mi­gung des Prä­si­di­ums der Poli­zei Essen

Aner­kannt nach § 7 Abs. 2 Waf­fen­ge­setz (WaffG) vom 11. Okto­ber 2002. Staat­li­che Aner­ken­nung durch das Poli­zei­prä­si­di­um Essen. Akten­zei­chen VL 1.2 – 2619 – vom 20.10.2004.

Die­ses Semi­nar umfasst alle im § 7 WaffG und Abschnitt VIII (§§ 29 – 32) 1. AWaffV gefor­der­ten Inhal­te. Die Unter­wei­sung ein­schließ­lich Schie­ßen auf dem Schieß­stand befasst sich mit fol­gen­den Dienst­waf­fen: Pis­to­le 9 mm, Revol­ver 38er Spe­zi­al / 357 Magnum und den dazu gehö­ren­den Muni­ti­ons­ar­ten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Weiterbildung

Geprüf­te Schutz-
und Sicher­heits­kraft

  • 6 Wochen (berufsbegleitend)
  • Mit staatl. Abschlussprüfung
    vor der IHK Köln
Weiterbildung

Meis­ter für
Schutz und Sicher­heit

  • ca. 14–20 Monate (abhängig vom Starttermin)
Vorbereitung

Sach­kun­de­prü­fung im Bewachungs­gewerbe

  • Variable Dauer